Referenzen

 
 
Schalldämmungr Gewerberäume:  Es war einmal ein Ladengeschäft - über 180m²-
und die Geschäfte liefen gut. Dann kam die böse Wirtschaftsfee und die Geschäfte
liefen nicht mehr gut und der Laden war viel zu groß. Dann kam ein kluger Prinz
und hatte die Idee, den Laden einfach zu teilen. Vorne ein Kosmetikstudio, hinten
ein Sportstudio. Da war dann auch noch der böse Trockenbauer, der baute einfach
eine Wand dazwischen, durchlöcherte diese Wand dann auf beiden Seiten mit
diversen Daten- und Steckdosen, umbaute die links und rechts laufenden
Lüftungskanäle und an den schwimmenden Estrich hatte er überhaupt nicht gedacht.
So konnten jetzt die Damen im Kosmetikstudio jeden Tag im Rhythmus der
tanzenden Fläschchen im Regal fröhlich ihre Arbeit verrichten - und ein Fitness-Stepper
läßt die Fläschchen so richtig tanzen. Ein großes Wehklagen brach aus und die
Situation eskalierte rasant. Wir konnten das Problem lösen.
 
   
Musikraum für Dr.R.Ledeir:  Freundliche Nachbarn werden gerne schnell zu bösen
Nachbarn, wenn sie sich gestört fühlen. Ganz besonders schwierig ist die Situation
bei Doppelhaushälften. Ob Klavierspiel, Blasinstrumente oder Schlagzeug - manchmal
sogar nur das leidenschaftliche Musikhören oder einfach nur der laufende Fernseher.
In besonders kritischen Fällen hilft dann nur noch eine Raum-in-Raum Konstruktion.
Die hilft dann aber so gut, dass wir schon erlebt haben, wie der Nachbar fragte: "...und
spielt der Sohn jetzt gar nicht mehr Trompete?"
 
 
Präsentationsraum für Hifi-Systeme:  Bremen ist bekannt für seine Werften die
Luxusjachten bauen. Keine Jacht ohne perfekte Audio-Video-Systeme. Und die
wollen vorher ausprobiert und angehört werden – in bester Raumakustik. Diese haben
wir konstruiert – sauber von 20 Hz bis 20 kHz. Eine Preisverleihung gab es auch für
bestes Design mit bestem Ton.
 

   
Instrumentenraum:  für die THEIN Brass Brother`s
In diesem Raum werden feinste Blechblasinstrumente von Musikern getestet.
 
 
Kirchenbeschallung:  Alexanderkirche in Wildeshausen
Das meinen wir mit Problemlösungen: Die vorhandene Kirchenbeschallung (eigentlich
von gar nicht so schlechter Qualität - aber ab der 10. Reihe war einfach nichts mehr zu
verstehen) wurde von uns, nach Messung der Anlage und der Raumakustik verifiziert
und auf den Raum abgestimmt und eingemessen. Jetzt hören alle, an jedem Platz, bis
in die letzte Reihe - Alles -, ganz unangestrengt und glasklar.  
  
  
Sozialamt Bremen:  Einrichtung für betreutes Wohnen von Strafgefangenen
Schalldämmprobleme zu den Nachbarn durch lautes Musikhören und Musizieren.
Wir konnten das Problem komplex lösen – auch hier mit großem Anteil an 
"Hilfe zur Selbsthilfe".
 
  
Orchesterproberaum:  des Polizeiorchesters Schleswig Holstein
Der Proberaum: viel zu klein und mit keiner Raumakustik ausgestattet.
So "klingelten" den Musikern nach kurzer Zeit die Ohren und Lust zu Proben hatte
keiner mehr. Ein komplexes Schallgutachten mit Befähigung zur Selbsthilfe war hier
die Lösung, denn ein Budget gab es -wie so oft- gar nicht. 
 
  
"Recording as an Art":  Ü-Wagen
Weltweit erstmals wurde 1992 mit diesem Ü-Wagen eine mobile Innenakustik linear
und ohne störende Raummoden von 30 Hz bis 20 kHz konstruiert und gebaut. Ein
Projekt von thein akustik begleitet vom Fraunhofer Institut für Bau Physik Stuttgart.
Dieser Tonübertragungswagen setzt bis heute Maßstäbe für die Innenakustik für
Ü-Wagen. Wert für eine wissenschaftliche Veröffentlichung.
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok