Nach unserer Erfahrung sind fast 80% aller Kirchengemeinden mit ihrer Beschallung unzufrieden oder haben große Probleme mit ihrer Anlage. Auch bei neueren Anlagen treffen wir oft auf Probleme. Alle Kirchenbeschallungen unterliegen natürlich generell den Gesetzen der Physik, jedoch ist zu berücksichtigen, dass eine Kirchenbeschallung eine extrem individuelle Angelegenheit bezogen auf den jeweiligen Kirchenraum ist. Das tiefgehendste Problem sehen wir darin, dass fast alle Kirchenbeschallungsanlagen nicht speziell auf die Kirchenakustik eingemessen sind. Mit dem Einbau eines Zusatzgerätes zur Frequenzregelung, einer Schallmessung zur Klärung der raumakustischen Probleme und einer Einmessung der bestehenden Anlage können wir im Regelfall schon viele Probleme beseitigen.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok